Der Berliner Besuchshunde Blog

EU-Verordnung für Tierarzneimittel KOM 558 bedroht Alternativmedizin

Petition gegen EU-Verordnung für Tierarzneimittel KOM 558 uzr Rettung der Alternativmedizin

Drohendes Aus der Alternativmedizin für Tiere

Das „GesundeHundeteam“  hat uns wegen der Petition „zum drohenden Aus der Alternativmedizin für Tiere“ angeschrieben und bittet um Mithilfe.

Es geht um die EU-Verordnung für Tierarzneimittel KOM 558. Diese von der EU-Kommission in 2014 entworfene Verordnung sieht vor, das bisher geltende Recht für Tierarzeneimittel zu erneuern bzw. zu vereinheitlichen. Die komplette EU-Verordnung für Tierarzneimittel KOM 558 (148 Seiten) könnt Ihr hier herunterladen: EU-Verordnung-558-420-14.pdf (195 Downloads)

In der Verordnung geht unter anderem um mehr Schutz für Tiere und Verbraucher, ins besondere im Zusammenhang mit Nebenwirkungen von Arzeneimittel bei Mensch und Tier. Dazu soll es z. B. eine Datenbank zur Erfassung von Meldungen unerwünschter Arzneimittelwirkungen (Pharmakovigilanz) geben. Das ist durchaus wünschenswert. Sicherlich ist auch von Vorteil, dem Zulassungsverfahren vor Tierarzneimitteln mehr Aufmerksamkeit zu widmen. Allerdings sieht die Neuregelung vor, dass in Zukunft nur noch als ausdrückliche Tierarzneimittel zugelassene Medikamente eingesetzt werden sollen.

Was bei Nutztieren für die Lebensmittelherstellung vielleicht noch sinnvoll sein mag, bedeutet für unsere Haustiere, dass Humanarzneimittel, zu denen auch homöopathische Präparate zählen, nicht mehr eingesetzt werden dürfen, wenn sie nicht separat das teurere Zulassungsverfahren für Tierarzneien durchlaufen haben. Hiervon sind insbesondere homöpathische und pflanzliche Präparate betroffen, die aus der Humanmedizin kommend bei unseren Haustieren ebenfalls als sinnvoll alternative Heilmethode erfolgreich eingesetzt werden. Diese neue EU-Verordnung bedeutet für viele das Aus der Alternativmedizin auch für unsere Hunde. ANME – Association for Natural Medicine Europe e.V hat hierzu eine ausführliche Stellungnahme veröffentlicht.

Petition zum Drohenden Aus der Alternativmedizin für Tiere

Wir der Bitte von „GesundeHunde“ gerne nach und veröffentlichen die Originaltext des Anschreibens in ungekürzter Form.

Liebe GesundeHunde Mitglieder.

Heute bitten wir Sie ausnahmsweise um Ihre Mithilfe.

Es geht um eine EU Verordnung, dessen Durchsetzung nicht nur das faktische Aus für den Beruf des Tierheilpraktikers bedeutet sondern in der jetzigen Entwurfs-Form dazu führen kann, dass die zur Zeit so vielfältig verfügbaren Nahrungsergänzungsmittel für Hund, Katze und Pferd massiv eingeschränkt werden.

Es ist also jeder Tierhalter davon betroffen.

Die Kooperation deutscher Tierheilpraktiker –Verbände mit der FNT, ATG und THP-Verband hat dazu eine Petition beim Deutschen Bundestag:

https://epetitionen.bundestag.de/content/petitionen/_2015/_10/_28/Petition_61871.html

Da es sich um eine offizielle Petition des Petitionsausschusses des Bundestages handelt, muss sich jedoch jeder Unterzeichner vorerst korrekt registrieren und die Unterzeichnung dann über einen Link bestätigen.

Aber nicht nur Tierhalter sind betroffen. Seit Jahren versuchen die Pharma-Großkonzerne den Nahrungsergänzungsmittel-Markt an sich zu reißen. Mit solchen Verordnungen sind erste Schritte getan. Die Frage ist, wann passiert das ganze auch bei Humanprodukten? Denn in dem Fall wird auch der Heilpraktiker obsolet gemacht.

Heilberufe wie Tierheilpraktiker werden nicht ausdrücklich verboten, sondern „nur“ handlungsunfähig gemacht, was ein Berufsverbot gleich kommt.

Auch das GesundeHunde Forum ist davon betroffen, da die Durchsetzung der Verordnung dazu führen wird, dass dieses Forum aus finanziellen Gründen geschlossen wird!

BITTE TEILE UND UNTERZEICHNEN!
https://epetitionen.bundestag.de/content/petitionen/_2015/_10/_28/Petition_61871.html

Da es sich um eine offizielle Petition des Petitionsausschusses des Bundestages handelt, muss sich jedoch jeder Unterzeichner vorerst korrekt registrieren und die Unterzeichnung dann über einen Link bestätigen.

Vielen herzlichen Dank,

Swanie Simon & das GesundeHunde Team